Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Inklusion durch EX-IN
 
Der Verein versucht, neben der EX-IN Ausbildung den neuen Ansatz von Betreuung auch im sozialpsychiatrischen Versorgungssystem zu implementieren.
In diesen Zusammenhängen haben wir Konzepte zur Umsetzung "Inklusion durch EX-IN" entwickelt.
Dazu gehört auch unser Dienst Genesungsbegleitung ebenso wie unser Teilhabezentrum in Niederbiel.
In unseren verschiedenen Projekten beschäftigen wir aktuell über 10 Genesungsbegleiter.
Neu ist unser Projekt "Wohnen und Arbeiten in Greifenstein". Wir hoffen ab Herbst 2019 damit starten zu können.
 
DienstGenesungsbegleitung:

 Psychosoziale Unterstützung und Begleitung

Der Betreuungsdienst ist im September 2015 gestartet und beinhaltet Angebote der Betreuung und Beratung von geschulten Betroffenen (Genesungsbegleiter) für Betroffene.
 

 Teilhabezentrum im LDK:

Die Idee, die Örtlichkeit und die Konzeption desTeilhabezentrums wurde vom Verein Soziale Inklusion e.V. entwickelt. Die Trägerschaft des THZ teilt sich der Verein mit der Diakonie Lahn-Dill.

 

Klinische Arbeit mit Genesungsbegleitern:

-Beispiel Bremerhaven-

In Bremerhaven arbeiten seit einiger Zeit Genesungsbegleiter obligatorisch in der Psychiatrie. Hierzu ein Bericht:

http://rtlnord.de/nachrichten/ehemalige-patienten-als-ex-in-in-bremerhaven.html

 

 

 

 

 

EX-IN_Vektor